Überwachungskamera zeichnet Poltergeist-Aktivität auf

Antworten
Benutzeravatar
Selly
Administrator
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Okt 2018, 15:14
Wohnort: NRW
Gender:
Kontaktdaten:

Überwachungskamera zeichnet Poltergeist-Aktivität auf

Beitrag von Selly » So 7. Jul 2019, 11:29

In einem historischen Pub in England -York soll eine Überwachungskamera, vermeintliche Poltergeist Aktivitäten aufgezeichnet haben. Das Video zeigt den Angestellten Luke Smithsons morgens um 7:20 Uhr am 1.Juli bei der Arbeit an der Theke.
Plötzlich werden Gegenstände aus dem hinter Ihm gelegenen Regal geworfen, wie auf dem Video zu erkennen ist.


„Ich war gerade dabei, die zweite Reihe sauber zu machen", schilderte Smithson das Geschehen gegenüber dem York Mix. „Ich ging um die Bar herum und plötzlich flog alles aus den Regalen. Sämtliche Kisten flogen über die gesamte Theke. Ein paar Gläser sind auch zu Bruch gegangen. Da steckte mächtig Kraft dahinter - sogar der Lautsprecher im oberen Regal wurde dabei zerstört."

Dies waren nicht die ersten Ereignisse in dem Pub. Oft wollen Gäste gespürt haben, dass sie von einer Unsichtbaren Hand berührt wurden. Das Personal berichtet ebenfalls über komische Geräusche in dem Pub. Nach Feierabend hat das Personal schön des öfteren gehört das Leute durch die Geschäftsräume laufen, jedoch niemanden gesehen.



Wo der Verstand anfängt, hört der Mensch auf, Mensch zu sein.
Marquis de Sade 1740 - 1814

Benutzeravatar
Udo
Administrator
Beiträge: 69
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 21:27
Wohnort: NRW
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Überwachungskamera zeichnet Poltergeist-Aktivität auf

Beitrag von Udo » So 7. Jul 2019, 14:14

Ja habe ich auch schon gesehen, nur das Video haut mich nicht vom Hocker. Die Perspektive ist sehr schlecht , denke eher das ein Marketing Streich dahinter steckt.
Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau, wer du bist.
Wenn du wissen willst, wer du sein wirst, dann schau, was du tust.

Benutzeravatar
Selly
Administrator
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Okt 2018, 15:14
Wohnort: NRW
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Überwachungskamera zeichnet Poltergeist-Aktivität auf

Beitrag von Selly » So 7. Jul 2019, 16:01

Das könnte sein, ja. Auch die reaktion von dem Typen ist irgendwie nicht so wie man das sich vorstellt wenn sowas passiert.
Wo der Verstand anfängt, hört der Mensch auf, Mensch zu sein.
Marquis de Sade 1740 - 1814

Benutzeravatar
Udo
Administrator
Beiträge: 69
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 21:27
Wohnort: NRW
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Überwachungskamera zeichnet Poltergeist-Aktivität auf

Beitrag von Udo » So 7. Jul 2019, 19:37

Das Material ist einfach zu mager um sich ein Urteil bilden zu können. Und ich glaube wäre das wirklich so extrem gewesen wäre da schon ein Medien und Ghosthunter Run im gange. Habe bist dato nichts weiter drüber gelesen, oder gabe es noch Berichte danach ?
Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau, wer du bist.
Wenn du wissen willst, wer du sein wirst, dann schau, was du tust.

Benutzeravatar
H. Nahash
Beiträge: 31
Registriert: So 7. Okt 2018, 22:37
Gender:

Re: Überwachungskamera zeichnet Poltergeist-Aktivität auf

Beitrag von H. Nahash » Mo 8. Jul 2019, 17:07

Also ich habe es mir jetzt etliche Male angesehen und habe zumindest noch nichts eindeutig Unauthentisches gefunden, will mich aber bzgl. der Glaubwürdigkeit nicht festlegen. Auffällig ist, dass der vermeintliche Spuk genau da startet, wo der Mann sich von dem Regal weg bewegt und dass er gerade etwas am Handy gemacht hatte.

Seine Reaktion würde ich schon als realistisch einschätzen. Wäre er jetzt dramatisch zur Seite gesprungen, hätte er vermutlich gewusst, was gleich passiert. So wirkte es eher überrascht und unvorbereitet. Sah aus wie Pappboxen für Weinflaschen, was da runter kam (siehe Regal im Hintergrund). Nichts, was wuchtig (beim Flug/Fall) wirkt und wovon man eine schwere Verletzung befürchten müsste.

Wie aktiv Ghosthunter und Medien da hinterher sind, könnt ihr deutlich besser einschätzen. Großbritannien scheint bezüglich Geisterspuk jedenfalls sehr geschichtsträchtig zu sein. Auch oder vielleicht gerade an Orten historischer Schlachten. Deshalb würde es mich nicht wundern, wenn dieser Fall nicht allzu große Aufmerksamkeit bekam bzw. bekommt. Sollte es in dem Gebiet tatsächlich frequentierter spuken, wäre dieser Fall wohl nur einer von vielen. Inwiefern es sich dann noch für PR-Zwecke überhaupt nutzen ließ, weiß ich nicht. Eine kurze Netzsuche zum o.a. Lokal ergibt jedenfalls, dass das Shambles in York kein unbeschriebenes Blatt sein dürfte, was paranormale Vorkommnisse betrifft.

Im Andenken an meinen Mentor und Bruder im Geiste, Semael Nahash.

Antworten